Der TSV Hartberg hat am Freitag in der letzten Runde der Fußball-Erste-Liga vor der Winterpause einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gefeiert. Der Vorletzte setzte sich bei Schneefall vor eigenem Publikum gegen Gratkorn verdient mit 2:0 (1:0) durch und vergrößerte damit den Vorsprung auf den Fix-Abstiegsplatz auf vier Punkte, weil die Vienna daheim gegen WAC/St. Andrä eine 0:4-Schlappe kassierte.

Die Weichen für den ersten Hartberg-Sieg nach zuletzt zwei Niederlagen wurden in der 19. Minute gestellt, als Rodler nach einem Eckball von Adilovic per Kopf zur Stelle war. Die Hausherren gerieten dann kurzzeitig etwas in Bedrängnis, übernahmen aber spätestens nach Gelb-Rot gegen den Gratkorner Steiner wegen wiederholten Foulspiels (41.) endgültig das Kommando. Für die Entscheidung sorgte in der 80. Minute der kurz zuvor eingewechselte Harrer, der einen Konter erfolgreich abschloss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel