Einen Dreifachsieg österreichischer Weltcup-Läufer hat am Dienstag ein alpiner FIS-Slalom in Haus im Ennstal gebracht. Christoph Dreier gewann in der Zeit von 1:39,42 Minuten 14/100 vor Wolfgang Hörl und 0,2 Sekunden vor Weltmeister Manfred Pranger. Rainer Schönfelder wurde mit 3,61 Sekunden Rückstand Siebenter. Mit 77 Teilnehmern schieden mehr als drei Viertel des Feldes aus.

In Durchgang zwei scheiterte unter anderem auch Ex-Weltmeister Mario Matt. Für Mittwoch ist ein weiterer FIS-Slalom angesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel