Österreichs Fußball-Meister Salzburg dürfte vor der Winterpause keinen Ersatz mehr für den verletzten Außenverteidiger Christian Schwegler verpflichten. Der Ungar Laszlo Bodnar trainiert zwar bereits mit der Mannschaft, über eine Verpflichtung des 32-Jährigen würden aber vermutlich erst Ende der Woche Gespräche geführt, erklärte Red Bulls Fußball-Chef Dietmar Beiersdorfer.

"Für den Rest des Kalenderjahres sind wir nicht gezwungen, noch einen Spieler zu holen", meinte Beiersdorfer. "Wir haben nur noch drei Spiele. Das macht das Kraut nicht mehr fett. Das wird unser Kader packen." Bodnar, von 2005 bis 2009 bereits in Salzburg engagiert, verfügt zwar über keine Spielpraxis, Schwegler könnte mit seinem Sehnenriss im Oberschenkel aber bis zu fünf Monate ausfallen. Zuletzt hatte Allrounder Franz Schiemer anstelle des Schweizers rechts in der Viererkette ausgeholfen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel