Nach insgesamt drei zweiten Plätzen in Folge ist Marcel Hirscher am Dienstag (Ortszeit) im letzten Riesentorlauf der nordamerikanischen NorAm-Serie in Aspen ausgeschieden. Der Salzburger hatte zuvor in zwei Slaloms in Loveland nur jeweils dem Sieger und zuletzt im Aspen-RTL lediglich dem französischen Slalom-Spezialisten Jean-Baptiste Grange den Vortritt lassen müssen.

Hirscher hatte sich mit diesen dem Europacup entsprechenden und erstklassig besetzten Rennen in Colorado auf den Weltcup-Riesentorlauf am kommenden Sonntag in Beaver Creek vorbereitet. "Rennen sind immer noch das beste Training", sagte der Salzburger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel