Vier Alpin-Trainer des Schweizer Skiverbandes sind am Mittwoch vor dem Europacup-Slalom in Aare (Schweden) mit einem Kleinbus verunglückt. Vorerst war nichts über die Schwere der Verletzungen bekannt. Nach einer Radiomeldung aus Stockholm wurde der für den Nachmittag geplante Herren-Bewerb abgesagt, er soll frühestens am Donnerstag nachgeholt werden. Das Damen-Rennen ist komplett abgesagt worden.

Zwei Schweizer seien in das Krankenhaus von Aare und ein Coach sei nach Umeaa gebracht worden, hieß es weiter. Der Kleinbus der Schweizer war mit einem LKW zusammengestoßen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel