Mit der Euphorie vom 5:0-Triumph im "Clasico" gegen Real Madrid will der spanische Meister FC Barcelona am Samstag die Heimserie von Osasuna knacken. Der Club aus Navarra liegt nach 13 Runden zwar nur an der zwölften Stelle, hat in dieser Saison aber noch kein Heimspiel verloren. Die Katalanen hingegen haben alle ihre Auswärtspartien in der Liga gewonnen.

Barcas Erzrivale Real kämpft daheim gegen Valencia gegen die Enttäuschung von Montag. Dabei können die Madrilenen wohl auf den zuletzt angeschlagenen Cristiano Ronaldo zählen, müssen aber auf den verletzten Gonzalo Higuain und die gesperrten Sergio Ramos und Ricardo Carvalho verzichten. Valencia-Mittelfeldspieler David Albelda drückte im "Clasico" offensichtlich den "Königlichen" die Daumen. "Ihr Debakel könnte nicht schlechter für uns sein, jetzt werden sie gegen uns noch mehr motiviert sein", befürchtete Albelda.

Abgesehen von den Auftritten der beiden Top-Teams rückt am Sonntag vor allem das erste Basken-Derby seit vier Jahren zwischen Real Sociedad und Athletic Bilbao in den Mittelpunkt. "Das ist das beste Spiel des Jahres. Wir werden kämpfen bis zum Umfallen", versprach Sociedad-Stürmer Joseba Llorente.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel