Der kroatische Ex-Nationalspieler Robert Prosinecki wird neuer Trainer von Roter Stern Belgrad. Das gab der serbische Traditionsclub am Donnerstag bekannt. Der ehemalige Mittelfeldstar erhält einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. Roter Stern liegt derzeit fünf Punkte hinter dem Stadtrivalen Partizan, der zuletzt drei Meistertitel in Folge gewonnen hat.

"Die Aufgabe ist groß, aber es ist mein erstes Ziel, den Rückstand aufzuholen und Partizan den Titel noch zu entreißen. Ich bin zuversichtlich, hier wie in meiner aktiven Karriere Erfolg zu haben", versprach Prosinecki, der 1991 mit Roter Stern den Europacup der Meister gewonnen hatte. Danach war er zu Real Madrid gewechselt, ehe er 1998 mit Kroatien das WM-Halbfinale erreichte.

Prosinecki ist damit der erste Kroate seit dem Jugoslawien-Krieg, der einen serbischen Topclub betreut. "Ich komme mit anderen Emotionen hierher als damals (1987) als Spieler, aber mit der gleichen Begierde, erfolgreich zu sein", erklärte Prosinecki, der zu seiner Präsentation mit einem rot-weißen Roter-Stern-Schal erschien. Der 41-Jährige folgt als Trainer Aleksandar Kristic nach, der in der Vorwoche entlassen worden war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel