Manchester-City-Kapitän Carlos Tevez hat den englischen Budgetkrösus mit einem Transferwunsch geschockt. Das berichteten mehrere britische Tageszeitungen am Sonntag. Der 26-jährige Argentinier, der mehrmals seinen Wunsch angedeutet hatte, nach Südamerika zurückkehren zu wollen, könnte den Fußball-Club damit im Winter verlassen. City will seinen Kapitän aber nicht ziehen lassen.

Tevez war 2009 vom Stadtrivalen Manchester United zu City gewechselt und hat seither in 50 Ligaspielen 33 Tore erzielt. Schon im Sommer nach dem WM-Out im Viertelfinale gegen Deutschland hatte Tevez öffentlich über einen möglichen Rücktritt nachgedacht.

Der Verein hat den in den vergangenen Tagen schriftlich eingebrachten Transferwunsch seines Kapitäns allerdings abgelehnt. Das gab der Club am Sonntag auf seiner Website bekannt. "Das ist sowohl eine unglückliche, als auch eine unwillkommene Ablenkung. Der Club bleibt auf die bevorstehenden Spiele fokussiert", hieß es. Tevez dürfte keine Sanktionen befürchten müssen. Laut City-Mitteilung stehe er Trainer Roberto Mancini weiterhin zur Verfügung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel