Aufsteiger FC Wacker Innsbruck muss rund vier Monate auf Außenverteidiger Marco Kofler verzichten. Der 21-Jährige hatte sich am Samstag bei seinem Bundesliga-Debüt im Ligaspiel beim SK Rapid (3:3) eine Kniescheiben-Luxation samt Bänderriss zugezogen und muss operiert werden. Das ergab eine genauere Untersuchung bei Clubarzt Christian Hoser am Sonntag.

Kofler war bereits in der Anfangsphase ohne offensichtliche Fremdeinwirkung die Kniescheibe aus der Führung gesprungen. Der Debütant war daraufhin in der 18. Minute durch den zur Wiener Austria abwandernden Fabian Koch ersetzt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel