Chelsea hat seine Negativserie in der englischen Fußball-Premier-League nicht stoppen können. Die im Westen Londons beheimateten "Blues" erreichten am Sonntag gegen Tottenham, den Rivalen aus dem Norden der englischen Hauptstadt, daheim nur ein 1:1. Der Russe Roman Pawljutschenko sorgte für die Halbzeit-Führung der formstärkeren Gäste.

Danach hätte der zur Pause eingewechselte Didier Drogba zur großen Figur werden können. Der Ivorer schoss in der 70. Minute das 1:1, scheiterte in der dritten Minute der Nachspielzeit vom Elferpunkt aber an Tottenham-Keeper Heurelho Gomes, der damit den ersten Chelsea-Sieg in der Premier League seit Mitte November verhinderte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel