Der ehemalige Fußball-U21-Teamgoalie Lukas Königshofer hat am Montag im Rapid-Training einen Kreuzbandriss erlitten, wird am Donnerstag operiert und fällt mehrere Monate aus. Der 21-Jährige, der beim 3:0 im Cup-Achtelfinale gegen Hartberg sein Kampfmannschafts-Debüt für die Hütteldorfer feierte, ist beim Rekordmeister die Nummer drei hinter Raimund Hedl und Helge Payer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel