Nach der Aufdeckung des neuen Dopingskandals in Spanien lässt Doping-Arzt Eufemiano Fuentes aufhorchen. Er soll am Wochenende mit seinem Wissen geprahlt haben. "Wenn ich rede, hätten wir weder den EM- noch den WM-Titel im Fußball", erzählte Fuentes laut der Zeitung "El Mundo" den Mitinsassen einer Zelle, während er darauf wartete, von der Ermittlungsrichterin verhört zu werden.

Am Ende kamen er und fünf weitere Verdächtige unter Auflagen auf freien Fuß. Sie wurden aber des Handels mit verbotenen Substanzen beschuldigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel