Tout Puissant Mazembe Lubumbashi hat sich als erste afrikanische Mannschaft für das Finale der Fußball-Club-Weltmeisterschaft qualifiziert. Der kongolesische Verein setzte sich am Dienstag in Abu Dhabi gegen Mitfavorit Internacional Porto Alegre aus Brasilien völlig überraschend 2:0 durch.

Mulota Kabangu (53.) und Dioko Kaluyituka (85.) trafen nach einer torlosen ersten Spielhälfte für Afrikas vierfachen Champions-League-Sieger. Internacional war nach einem Freilos im Viertelfinale als klarer Favorit in die Partie gegangen. Der Sieger der südamerikanischen Copa Libertadores, der die Club-WM 2006 gewonnen hatte, kam jedoch zu keinen klaren Chancen.

Im Finale wartet auf Mazembe nun der Sieger aus dem zweiten Halbfinale zwischen Europas Champions-League-Sieger Inter Mailand und Seongnam Ilhwa Chunma aus Südkorea. Die Partie geht am Mittwoch in Szene.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel