Südafrikas Ex-Teamchef Carlos Alberto Parreira will den Streit mit dem Franzosen Raymond Domenech von der Fußball-WM beilegen und ihn im Herbst 2011 nach Brasilien einladen. Der ehemalige französische Auswahlcoach hatte Parreira nach dem Aus durch ein 1:2 gegen den Gastgeber den Handschlag verweigert.

"Das hat mir überhaupt nicht gefallen, seine Geste war idiotisch, aber bin nicht nachtragend", sagte Parreira am Dienstag der französischen Sportzeitung "L'Equipe". Seit dem Eklat habe er nicht mehr mit Domenech gesprochen. Der mittlerweile von Laurent Blanc abgelöste Franzose war Parreira böse, weil der Brasilianer erklärt hatte, die "Bleus" hätten die Qualifikation für die WM nicht verdient, da sie durch ein mit der Hand vorbereitetes Tor erreicht worden sei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel