Österreichs Schiedsrichtergilde mit FIFA-Status ist größer geworden. Der Fußball-Weltverband (FIFA) hat für das kommende Jahr die Salzburgerin Silke Mitterlechner und ihre zwei Assistentinnen Barbara Bollenberger (NÖ) und Senka Omerhodzic (K) in den erlauchten Kreis aufgenommen.

"Die anderen, die schon bisher auf der FIFA-Liste gestanden sind, wurden von der FIFA bestätigt", sagte Johann Hantschk, der Vorsitzende der Schiri-Kommission in der Bundesliga. Das Emblem für den FIFA-Status 2011 erhalten Mitterlechner und Co sowie Tanja Schett (K), Thomas Einwaller (T), Bernhard Brugger (S), Oliver Drachta (OÖ), Rene Eisner (St), Gerhard Grobelnik, Harald Lechner (beide W), Robert Schörgenhofer (V) und Gerald Bauernfeind (Futsal/St) samt deren Assistenten am 12. Jänner während eines Seminars in Salzburg-Anif.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel