Nach dem Bruch mit Sampdoria-Präsident Riccardo Garrone beginnt für den italienischen Fußball-Nationalspieler Antonio Cassano ein neues Abenteuer. Laut italienischen Medienberichten unterzeichnet der 28-Jährige am Dienstag einen ab 2. Jänner gültigen Dreijahresvertrag mit dem AC Milan.

Der Club des Premierministers Silvio Berlusconi wird ein Drittel der fünf Millionen Euro Ablöse zahlen, die Sampdoria Cassanos Ex-Klub Real Madrid noch schuldet. Je ein Drittel übernehmen Sampdoria und der Spieler.

Cassano war nach seinem Streit mit Garrone im Oktober entlassen worden und hatte von seinem Ex-Club eine Entschädigung von einer Million Euro verlangt. Die Schlichtungsstelle des Verbandes beschloss am vergangenen Donnerstag, dass der Spieler bei Sampdoria bleiben kann, allerdings wurde sein Jahresgehalt von mehr als fünf Millionen Euro halbiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel