Der als Peitschenknaller verschriene Felix Magath hat wenige Tage vor Weihnachten mit seinen Schützlingen Erbarmen. Nach dem Einzug ins Viertelfinale des deutschen Fußball-Cups verlängerte der Schalke-Trainer seinen Fußball-Profis den Weihnachtsurlaub um fünf Tage. Statt am kommenden Montag müssen die Schalker erst am 2. Jänner zur ersten Vorbereitungseinheit auf das Bundesliga-Frühjahr antreten.

"Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Jetzt haben wir uns noch mal ein paar Tage mehr verdient", sagte Magath am Dienstagabend nach dem im Finish durch Jefferson Farfan sichergestellten 1:0 (0:0)-Auswärtssieg im Achtelfinale gegen den FC Augsburg. Der Bundesliga-Vizemeister hat dem Zweitliga-Spitzenreiter die erste Niederlage nach zehn Partien zugefügt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel