Exakt eine Woche nach dem Semmering-Nachtslalom quartiert sich der alpine Ski-Weltcup der Damen am Mittwoch erneut in Österreich ein. Nach dem dem Parallelslalom in München und dem Zagreber Flutlichtslalom beginnt am Donnerstag das Training für die Zauchensee-Abfahrt am Samstag, am Sonntag folgt ein Super-G. Den Abschluss der Österreich-Woche bildet am Dienstag in Flachau ein weiterer Nachtslalom.

Schon das erste Abtasten am Dreikönigstag (11.45 Uhr) wird spektakulär, ist doch der 2002 anlässlich des Weltcup-Finales auf dem Gamskogel installierte Abfahrtsstart nur über einen Aufzug zu erreichen. Die Damen hatten dieses Starterlebnis bisher nur bei den Weltcup-Rennen im Jänner 2009. Binnen weniger Sekunden geht es über den rund 70 Prozent steilen Starthang mit weit mehr als 100 km/h auf die technisch anspruchsvolle Strecke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel