Der Schweizer Ski-Rennläufer Patrick Küng ist am Donnerstag im Super-G-Training in Saalbach-Hinterglemm zu Sturz gekommen. Der 26-Jährige zog sich dabei eine Gehirnerschütterung zu und wurde zur Überwachung sicherheitshalber für eine Nacht ins Spital von Zell am See gebracht. Küng hatte zuletzt in der Abfahrt in Bormio mit Rang vier sein zweitbestes Weltcup-Ergebnis herausgefahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel