Die österreichischen Fußball-Schiedsrichter werden in der kommenden Woche wieder auf Herz und Nieren getestet. Zum zweiten Mal unterziehen sich die 23 heimischen Top-Schiedsrichter, die im Frühjahr in der Bundesliga zum Einsatz kommen, einer Leistungsdiagnostik und Bewegungsanalyse.

Die Tests am Dienstag und Mittwoch kommender Woche in Salzburg umfassen unter anderem Muskelfunktionstest, Bluttests, Sehtests, Laktat-Stufentest und Laufanalysen. Durchgeführt werden die Tests vom ehemaligen Weltklasse-Judoka Roman Jahoda, dem Leiter des unionLAB.

Am Mittwoch analysieren die Schiedsrichter mittels Videoszenen die Herbstsaison, zudem wird ein Regeltest durchgeführt. So wie alle zehn Bundesliga-Clubs absolvieren Ende Jänner (22. bis 29.1. in Belek) auch die Schiedsrichter ein Trainingslager in der Türkei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel