Der Wechsel des früheren Weltfußballers Ronaldinho vom AC Milan zu Flamengo Rio de Janeiro ist so gut wie perfekt. Beide Vereine haben sich am Samstag auf einen Transfer geeinigt. Milans Vizepräsident Adriano Galliani sagte nach einem Treffen in Rio: "Ronaldinho wird zu 99,99 Prozent Spieler von Flamengo."

Die Präsidentin des Clubs vom Zuckerhut, Patricia Amorim, teilte mit, es gehe nur noch um Vertragsdetails. "In wenigen Tagen werden wir das erledigt haben."

Ronaldinho war beim Tabellenführer der italienischen Serie A durch die Einkäufe von Zlatan Ibrahimovic und zuletzt Antonio Cassano in die zweite Reihe gerutscht. Vor zweieinhalb Jahren hatte der Weltmeister von 2002 den FC Barcelona verlassen und bei Milan angeheuert. In Italien konnte der Fußball-Künstler, der vermehrt durch sein ausschweifendes Nachtleben als durch seine Leistungen auf dem Platz auffiel, die hohen Erwartungen nicht erfüllen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel