Fünf ÖSV-Abfahrer sind beim Europacup-Rennen auf dem Patscherkofel am Mittwoch in die Top-Zehn gerast, der Sieg ging jedoch an einen Schweizer. Vitus Lüönd gewann in Tirol vor Johannes Kröll, Platz drei ging an den Deutschen Andreas Sander. Markus Dürager, Hannes Reichelt, Otmar Striedinger und Frederic Berthold folgten auf den Rängen vier bis sieben.

"Ein Sieg war uns heute leider nicht vergönnt, trotzdem bin ich mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden. Speziell die junge Garde hat sich sehr positiv präsentiert", meinte Europacup-Trainer Walter Hlebayna.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel