Thomas Morgenstern und Andreas Kofler, die Gewinner der jüngsten zwei Auflagen der Vierschanzen-Tournee, führen das ÖSV-Team für die zwei Weltcup-Skisprungbewerbe am Wochenende in Sapporo an. Nicht mit dabei sind Gregor Schlierenzauer, der beim Kombinierer-Weltcup in Seefeld als Vorspringer Trainingseinheiten absolvieren wird, Martin Koch und Wolfgang Loitzl.

Betreut von den Stützpunkt-Trainern Heinz Kuttin und Florian Liegl flogen am Mittwochabend neben Morgenstern und Kofler auch Manuel Fettner, Stefan Thurnbichler, Mario Innauer und Michael Hayböck nach Japan. Nicht mit dabei sind Gregor Schlierenzauer, der beim Kombinierer-Weltcup in Seefeld als Vorspringer Trainingseinheiten absolvieren wird, Martin Koch und Wolfgang Loitzl.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel