Titelverteidiger Inter Mailand ist ins Viertelfinale des italienischen Fußball-Cups eingezogen. Der Triple-Sieger der Vorsaison setzte sich am Mittwochabend mit 3:2 (2:0) gegen den FC Genoa durch. Der Kameruner Samuel Eto'o brachte Inter mit einem Doppelpack (15./43. Minute) in Führung, bevor Houssine Kharja (54.) per Foulelfmeter den Anschlusstreffer erzielte.

Nach dem 3:1 durch McDonald Mariga (59.) konnte Genoas Giuseppe Sculli in der Schlussminute nur noch erneut verkürzen. Der US Palermo hatte sich bereits zuvor durch ein 1:0 (0:0) gegen Chievo Verona ebenfalls für die Runde der besten Acht qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel