Im größten Wettskandal des europäischen Fußballs hat die Bochumer Staatsanwaltschaft jetzt auch Anklage gegen Ante Sapina (34) erhoben. Dem wohl bekanntesten Wettbetrüger Deutschlands wird die Verschiebung von über 40 Fußballspielen vorgeworfen. Neben Sapina sollen auch weitere Drahtzieher des Wettskandals auf der Anklagebank des Bochumer Landgerichts Platz nehmen.

Dabei handelt es sich unter anderem um Marijo C., Deniz C. und Ivan P. Das wurde am Donnerstag aus Reihen der Verteidigung bekannt.

Ante Sapina soll laut Anklage auch einen FIFA-Schiedsrichter des WM-Qualifikationsspiels zwischen Liechtenstein und Finnland bestochen haben. Dabei soll er dem Unparteiischen 40.000 Euro Bargeld gezahlt haben. Sapina war wegen seiner Verstrickung in den Skandal um DFB-Schiedsrichter Robert Hoyzer bereits 2005 zu zwei Jahren und elf Monaten Haft verurteilt worden. Im aktuellen Wettskandal-Prozess am Bochumer Landgericht hatte er Anfang Jänner als Zeuge ausgesagt. Ein Termin für seinen eigenen Prozess steht noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel