Dem italienischen Fußball-Erstligisten FC Bologna, Club des Österreichs György Garics, sind am Donnerstag wegen ausstehender Lohnzahlungen zwei weitere Punkte abgezogen worden. Der Mittelständler war Ende letzten Jahres bereits mit dem Abzug von einem Zähler bestraft worden, als Steuern nicht bezahlt worden waren.

Die Neuigkeiten kamen insofern überraschend, als der Verein Mitte Dezember von Segafredo-Chef Massimo Zanetti erworben worden war. Bologna ist damit nur noch vier Punkte von den Abstiegsrängen getrennt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel