Die Fußball-Nationalmannschaften von Australien und Südkorea haben sich am Freitag im Duell der beiden Gruppe-C-Favoriten im Asien Cup in Katar mit einem 1:1-Remis getrennt. Beide Teams halten damit vor der letzten Runde bei vier Punkten und haben den Aufstieg ins Viertelfinale in eigener Hand. Die Australier treffen zum Abschluss auf Bahrain, während es die Südkoreaner mit Indien zu tun bekommen.

Bahrain (3) hat nach einem klaren 5:2-Sieg gegen Indien (0), bei dem Ismaeel Abdulatif mit vier Toren der Sieggarant war, im Gegensatz zu den Verlierern noch Chancen auf das Weiterkommen.

Im ersten Spiel des Tages brachte Koo Ja-cheol die Asiaten mit seinem dritten Turniertreffer in Führung (24.), die Australier schafften dank Mile Jedinak (62.) aber noch den Punktgewinn. "Es ist egal, ob wir als Erster oder Zweiter die Gruppe beenden, Hauptsache wir steigen auf", meinte Australien-Teamchef Holger Osieck. Koreas-Trainer sprach von einem großartigen Match für die rund 10.000 Zuschauer. "Wir haben eine gute Show geboten, aber das Resultat hätte besser sein können", sagte Cho Kwang-rae.

Vor der Partie war eine Gedenkminute an die Opfer der Flutkatastrophe in Australien abgehalten worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel