Borussia Dortmund hat seine Titelambitionen gleich zum Rückrundenstart der deutschen Fußball-Bundesliga eindrucksvoll untermauert. Die Truppe von Coach Jürgen Klopp setzte sich auswärts gegen den Tabellendritten Bayer Leverkusen bei starkem Regen völlig verdient mit 3:1 (0:0) durch und baute damit die Führung in der Tabelle vor den restlichen Spielen der 18. Runde auf bereits 13 Punkte auf die beiden härtesten Verfolger FSV Mainz 05 und Leverkusen aus. Matchwinner war Kevin Grosskreutz mit einem Doppelpack.

Vor der Pause wurde den 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena eine durchaus interessante Partie geboten, der allerdings die großen Höhepunkte fehlten. Nach dem Seitenwechsel legte der Tabellenführer aber noch einen Gang zu und kam durch Eigenfehler des Gegners innerhalb von sechs Minuten zu einer komfortablen 3:0-Führung.

Nach einem weiten Einwurf von Lukas Piszczek brachte Manuel Friedrich den Ball nicht weg und Grosskreutz traf aus kurzer Distanz zum 1:0 (49.). Vier Minuten später machte der 22-jährige Stürmer mit einem genauen Schuss ins lange Eck seinen Doppelpack und sechsten Saisontreffer perfekt (53.). Auch am dritten Treffer war Grosskreutz beteiligt, dessen Vorarbeit verwertete der erst 18-jährige Mario Götze zwischen die Beine von Leverkusen-Goalie Rene Adler zum 3:0 (55.).

Angetrieben von den eigenen Fans ließen sich die Leverkusener aber nicht hängen und drehten in der letzten Viertelstunde noch einmal richtig auf. Nach einer Flanke von Renato Augusto stellte Stefan Kießling seine Torjägerqualitäten unter Beweis (80.), mehr war trotz zahlreicher Chancen für die Elf von Jupp Heynckes aber nicht drinnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel