Der Franzose Jason Lamy Chappuis steuert bei den Weltcupbewerben in Seefeld aus das Double zu. Der Olympiasieger und Weltcupspitzenreiter (104 m) erhielt auch am Sonntag die Bestnote im Springen auf der neuen Schanze und startet mit vier Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Tiroler Christoph Bieler (Bestweite 106 m) in den 10-km-Langlauf (15.45 Uhr).

David Kreiner und Felix Gottwald, die als starke Läufer die besten Chancen auf einen ÖSV-Podestplatz hätten, starten nach den Rängen 22 und 41 mit 53 Sekunden bzw. 1:31 Minuten Rückstand auf Lamy Chappuis. Der Vortags-Zweite Magnus Moan (NOR) büßte als 24. eine Minute auf den Franzosen ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel