Die Steirerin Daniela Iraschko hat sich am Wochenende im Kontinentalcup der Skispringerinnen zweimal mit Platz zwei begnügen müssen. Die Titelverteidigerin musste sich in Braunlage auch am Sonntag der erst 15-jährigen Französin Coline Mattel geschlagen geben. Mattel hat vier der vergangenen fünf Springen für sich entschieden.

Iraschko verlängerte ihre Serie aber auf 34 Bewerbe, in denen sie stets unter den ersten Zwei gelandet ist. Auch in der Gesamtwertung führt die 27-jährige Österreicherin weiter, nun 260 Punkte vor Mattel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel