Die Ukraine will bei den Vorarbeiten für die Fußball-Europameisterschaft 2012 in diesem Jahr kräftig investieren. Wie die ukrainische Nachrichtenagentur "Ukrinform" am Freitag unter Berufung auf eine Analyse der Erste Bank berichtete, soll sich der Investitionsumfang auf zwölf Prozent des Bruttoinlandsprodukts belaufen.

Die Ukraine erwartet sich dadurch einen signifikanten Schub für die heimische Wirtschaft. Die Osteuropäer richten die EURO 2012 gemeinsam mit Polen aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel