Der Kärntner Daniel Mesotitsch hat im Massenstart-Bewerb von Antholz wie Simon Eder am Donnerstag im Sprint das Stockerl als Vierter nur knapp verpasst. Der 34-jährige Biathlet musste sich am Samstag beim Sieg des Franzosen Martin Fourcade (1 Schießfehler) erst im Zielsprint dem Schweden Björn Ferry (+17,2 Sek.) und dem russischen Sprint-Sieger Anton Schipulin (17,6/je 2 Fehler) geschlagen geben.

Mesotitsch kam mit einem Fehlschuss 21,4 Sekunden hinter Fourcade ins Ziel. Simon Eder (2 Schießfehler) belegte Platz acht, Vize-Weltmeister Christoph Sumann (5) Rang 16. Weltmeister Dominik Landertinger musste das Rennen wie schon den Sprint auslassen, der Tiroler laboriert an den Nachwirkungen einer Verkühlung und wird auch im Staffel-Bewerb am Sonntag (14.45 Uhr) fehlen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel