Lokalmatador Kamil Stoch hat am Sonntag in Zakopane seinen ersten Sieg im Skisprung-Weltcup gefeiert. Der 23-jährige Pole triumphierte in einer von wechselnden Windbedingungen und unterschiedlich starkem Schneefall beeinträchtigten Konkurrenz vor dem Norweger Tom Hilde und dem Deutschen Michael Uhrmann. Weltcup-Leader Thomas Morgenstern belegte als bester Österreicher Platz sieben.

Damit landete erstmals seit dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen kein ÖSV-Springer auf dem Podest. Stochs Landsmann Adam Malysz, der am Freitag triumphiert hatte, wurde nach einem Sturz im ersten Durchgang mit Verdacht auf eine Knieverletzung zur Untersuchung in das Spital gebracht. Vortagessieger Simon Ammann aus der Schweiz belegte Platz vier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel