Bayer Leverkusen hat die Jagd auf Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund wieder aufgenommen. Der Werksclub feierte am Sonntag ein verdientes 3:1 bei Schlusslicht Borussia Mönchengladbach und schob sich wieder auf den zweiten Tabellenplatz. Für die Gladbacher war ein herrlicher Treffer von Martin Stranzl (65.) zu wenig, um im Kampf gegen den Abstieg aus dem deutschen Oberhaus Punkte zu sammeln.

Der Burgenländer traf in seinem zweiten Liga-Spiel für die Borussia in der 65. Minute aus spitzem Winkel zum 1:2-Anschlusstor. Gonzalo Castro (73.) entschied die Partie mit seinem zweiten Treffer aber für die Heynckes-Elf, in der der eingewechselte Michael Ballack nach 134 Tagen Pause auf den Bundesliga-Rasen zurückgekehrte.

Stranzl organisierte die Abwehr des Schlusslichts erneut gut, nach einem Foul des Österreichers erzielte Michal Kadlec (37.) per Freistoß aber die Führung für Leverkusen. Nach dem unglücklichen Rückstand war der Aufwind bei den Gladbachern vergessen, prompt legten die Gäste nach. Fast mit dem Pausenpfiff erhöhte der völlig frei stehende Castro per Kopf auf 2:0 (45.). Für Leverkusen war dies die halbe Miete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel