Ohne England-Legionär Andreas Weimann und Rapid-Neuzugang Michael Schimpelsberger startet Österreichs U21-Fußball-Auswahl ins neue Jahr. U21-Teamchef Andreas Herzog hat am Montag seinen Kader für das freundschaftliche Länderspiel am 8. Februar (19.00 Uhr) in Ettelbruck gegen Luxemburg bekanntgegeben und Weimann und Schimpelsberger nur auf Abruf nominiert.

Weimann soll sich nach seinem leihweisen Wechsel zum FC Watford voll auf seinen Klub konzentrieren, was auch für Neo-Rapidler Schimpelsberger zutrifft. Die beiden Talente werden im Frühjahr ohnehin in erster Linie in der U20 auflaufen, die sich für die WM Ende Juli/Anfang August in Kolumbien qualifiziert hat. Mit Raphael Holzhauser hat Herzog daher nur einen Legionär einberufen.

Für Herzog und sein Team wird es am 3. Februar spannend, wenn in Nyon die Gegner für die EM-Qualifikation 2013 ausgelost werden.

Herzog nominierte folgenden 19-Mann-Kader für das U21-Länderspiel Luxemburg - Österreich (Dienstag, 8. Februar in Ettelbruck):

Tor: Heinz Lindner (Austria Wien/4 U21-Länderspiele/0 Tore), Samuel Radlinger (St. Florian/0/0)

Abwehr: Emir Dilaver (Austria Wien Amateure/2/0), Christopher Dibon (Admira/9/0), Martin Hinteregger (RB Salzburg/1/0), Maximilian Karner (Grödig/3/0), Richard Windbichler (Admira/3/0)

Mittelfeld: Christopher Drazan (Rapid/3/0), Stefan Hierländer (RB Salzburg/4/0), Raphael Holzhauser (VfB Stuttgart/4/2), Thomas Hopfer (Hartberg/3/0), Christian Klem (Sturm Graz/3/0), Daniel Schütz (Altach/2/0), Stefan Schwab (Admira/2/0), Georg Teigl (RB Juniors Salzburg/2/0)

Angriff: Deni Alar (Kapfenberg/4/1), Dieter Elsneg (Kapfenberg/2/0), Daniel Royer (Ried/2/0), Dario Tadic (Austria Wien/1/0)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel