Der FC Wacker Innsbruck hat am Samstag den 30-jährigen Spanier Carlos Merino verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler konnte im Trainingslager des Bundesliga-Aufsteigers in Side überzeugen und erhielt einen Vertrag bis Saisonende mit Option auf zwei weitere Jahre. Bei der Elf von Chefcoach Walter Kogler soll der Mittelfeldspieler den Abgang von Boris Prokopic zu Rapid vergessen machen.

"Carlos Merino hat uns menschlich, als auch sportlich überzeugt. Er hat einen ansprechenden Lebenslauf und soll im offensiven Mittelfeld die nötigen kreativen Impulse setzen", sagte Wacker-Sportdirektor Oliver Prudlo.

Merino absolvierte in der vergangenen Saison 21 Spiele für den spanischen Zweitligisten Albacete Balompie, war danach allerdings vereinslos. Merino ist der zweite Spanier im Kader des Tabellensiebenten neben Innenverteidiger Inaki Bea.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel