Markus Berger hat mit seinem Club Academica Coimbra die Chance auf den Einzug ins portugiesische Fußball-Cup-Finale gewahrt. Der aktuelle Tabellen-Zwölfte verlor am Donnerstag das Semifinal-Hinspiel auswärts gegen Vitoria Guimaraes mit 0:1, wobei der Salzburger als Kapitän in der Innenverteidigung durchspielte.

"Wir haben unglücklich verloren. Leider hat ein Spieler von uns schon in der ersten Hälfte die Rote Karte gesehen, das hat es nicht gerade einfacher gemacht", analysierte Berger.

Das Rückspiel steigt erst in über zwei Monaten in Coimbra. Im zweiten Semifinale treffen die Spitzenclubs FC Porto und Benfica Lissabon aufeinander.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel