Frederic Berthold hat Österreich bei den alpinen Ski-Junioren-Weltmeisterschaften in Crans Montana am Freitag die sechste Medaille gesichert. Der Sohn von ÖSV-Herrenchef Mathias Berthold holte im Super-G wie am Vortag in der Abfahrt Silber. Berthold musste sich mit 0,24 Sekunden Rückstand erneut nur dem Slowenen Bostjan Kline geschlagen geben.

Hinter dem drittplatzierten Schweizer Justin Murisier klassierte sich Johannes Kröll auf dem vierten Rang, Vincent Kriechmayr wurde Fünfter. Am Samstag erfolgt als letzter Bewerb der Titelkämpfe der Super-G der Juniorinnen.

Erst am Donnerstag hatte Jessica Depauli im Slalom für das erste österreichische Gold gesorgt. Neben den beiden Silbernen von Berthold holten auch Vincent Kriechmayr (Silber Riesentorlauf), Otmar Striedinger (Bronze Abfahrt) und Cornelia Hütter (Bronze Abfahrt) Medaillen. Gastgeber Schweiz hält vor dem Abschlussbewerb bei zehn Medaillen (dreimal Gold, viermal Silber, dreimal Bronze).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel