Der Salzburger Bernhard Tritscher hat am Samstag in Rybinsk mit Platz zehn im Freistil-Sprint sein bisher bestes Ergebnis im Langlauf-Weltcup erreicht. Das bisherige Topresultat des 22-Jährigen war Platz elf bei der diesjährigen Tour-de-Ski-Station in Toblach gewesen.

Tritscher schied in Abwesenheit zahlreicher Weltklasseathleten, die auf die Reise nach Russland verzichtet hatten, im Halbfinale aus. Der Sieg ging an den Russen Alexeij Petjukow. Bei den Damen gewann die Slowenin Vesna Fabjan. Die Österreicherin Katerina Smutna war nicht am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel