Der 1. FC Union hat im leidenschaftlich umkämpften Berliner Stadtderby die Sensation geschafft. Der Außenseiter bezwang am Samstag in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga den Favoriten Hertha BSC mit 2:1 und holte damit drei wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Der Spitzenreiter, bei dem Marco Djuricin nicht im Kader stand, verpasste es, seinen Vorsprung in der Tabelle weiter auszubauen. Hubnik (13.) hatte Hertha in Führung gebracht, doch Mosquera (37.) und Mattuschka (71.) machten vor 74.244 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion Herthas zweite Heimniederlage der Saison perfekt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel