Der englische Fußball-Premier-League-Club West Bromwich Albion hat sich am Sonntag von Trainer Roberto Di Matteo getrennt. "Die Entscheidung ist uns schwer gefallen", erklärte der Vereinsvorsitzende Jeremy Peace, der den Rauswurf des Italieners nach knapp 20-monatiger Amtszeit mit der sportlichen Talfahrt der "Baggies" begründete.

Der 40-jährige Di Matteo, der als Aktiver italienischer Nationalspieler war und zwischen 1996 und 2002 für Chelsea spielte, hatte West Bromwich vergangene Saison zurück in die Premier League geführt, zuletzt aber in 18 Partien 13 Niederlagen erlitten. Am Samstag verlor Albion mit Österreichs Teamspieler Paul Scharner 0:3 gegen Manchester City.

Das Ziel Klassenerhalt sei gefährdet, erklärte Peace weiter. Die Elf war als Tabellen-16. zuletzt nur noch zwei Zähler von der Abstiegszone entfernt. Fürs erste soll nun Michael Appleton das Training bei Albion leiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel