Auch die Statistik macht Österreichs Fußball-Nationalteam vor dem Testspiel am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins) in Eindhoven gegen die Niederlande zum klaren Außenseiter. Gegen einen aktuellen Vizeweltmeister setzte es für die ÖFB-Auswahl schon 22 Niederlagen, demgegenüber stehen 7 Siege und 8 Unentschieden.

Der jüngste Erfolg gegen einen WM-Vize datiert vom 6. September 2008, als Frankreich in der EM-Qualifikation im Wiener Happel-Stadion 3:1 geschlagen wurde. Am gleichen Ort zog Deutschland am 29. Oktober 1986 mit 1:4 den Kürzeren. Deutlich besser als gegen Vizeweltmeister sieht die Bilanz gegen regierende Weltmeister aus - hier stehen aus ÖFB-Sicht fünf Siege, acht Remis und neun Niederlagen zu Buche. Das bisher letzte Kräftemessen mit einem aktuellen Champion endete am 20. August 2008 in Nizza mit einem 2:2 gegen Italien.

Wenig Optimismus verbreiten vor dem Duell mit dem Weltranglisten-Zweiten auch die jüngsten Auswärts-Auftritte der rot-weiß-roten Nationalmannschaft. Der bisher letzte volle Erfolg in der Fremde gelang am 6. Oktober 2006 durch ein mühevolles 2:1 in Vaduz gegen Liechtenstein. Es folgten je fünf Schlappen und Unentschieden.

Selbst ein Blick auf die ersten Länderspiele des Jahres macht keinen allzu großen Mut. In den vergangenen 14 Jahren reichte es zum Auftakt nur zu drei Siegen. Allerdings wurde im März 2010 immerhin WM-Teilnehmer Dänemark mit 2:1 bezwungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel