Der österreichische Fußball-Teamkapitän Marc Janko hat auch am Samstag in der niederländischen Meisterschaft pausieren müssen. Der Stürmer, der für das Mittwoch-Länderspiel in seiner Wahlheimat wegen einer Leistenverletzung hatte absagen müssen, war auch im Heimspiel seines Clubs Twente Enschede gegen Vitesse Arnheim nur Zuschauer.

Janko hofft auf ein Comeback am Donnerstag in der Europa League gegen Rubin Kasan. Bei Janko war am vergangenen Wochenende im Spiel gegen Utrecht eine Leistenverletzung akut geworden. Am Montag und Dienstag begab er sich daher zur Behandlung zu Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller Wohlfahrt nach München und legte eine fünftägige Pause ein.

Am Freitag nahm Janko wieder dosiert das Training auf. "Es ist besser geworden und ich konnte schon wieder leicht am Laufband trainieren und maximal locker Radfahren", sagte der Stürmer.

Ob es sich für Donnerstag ausgeht, war aber nicht sicher. "Es wird zeitlich sehr eng. Ich habe bei Drehbewegungen noch Schmerzen und muss sogar aufpassen, wenn ich ins Auto einsteige", erklärte der Legionär des niederländischen Meisters.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel