Der Österreichische Skiverband (ÖSV) bangt um das Antreten von Super-Kombi-Weltmeisterin Anna Fenninger in der WM-Spezialabfahrt am Sonntag (11.00 Uhr) in Garmisch-Partenkirchen. Die 21-jährige laboriert an einem Magen-Darm-Virus, wie ihn schon vergangenes Wochenende in Zwiesel Teamkollegin Andrea Fischbacher erwischt hatte. Bei Fenninger trat als zusätzliches Symptom aber auch Fieber auf.

Fenninger wurde von den anderen österreichischen Läuferinnen isoliert und verbrachte den Samstag in einem Einzelzimmer des Teamhotels im Bett. "Das ist natürlich sehr schade. Wir werden jetzt einmal sehen, wie es sich entwickelt. Sie für morgen fieberfrei zu bekommen, wird schon gelingen, aber für da herunter braucht man halt auch einige Kräfte", sagte Damen-Rennsportleiter Herbert Mandl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel