Die Nordischen Kombinierer des ÖSV haben am Sonntag im Koasalauf im Raum St. Johann/Tirol im 25-km-Skating-Rennen den Ton angegeben. Felix Gottwald siegte im Zielsprint vor seinem Trainingspartner, dem Lokalmatador David Kreiner. Tobias Kammerlander landete an der fünften Stelle, und Cheftrainer Baard Jörgen Elden, der den Rekord an Laufbestzeiten im Weltcup hält, lief als Siebenter ins Ziel.

Ab Montag absolvieren die ÖSV-Kombinierer (neben den Genannten auch noch Mario Stecher, Bernhard Gruber und Wilhelm Denifl) das WM-Abschlusstraining in Oberstdorf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel