Die 27-jährige Steirerin Daniela Iraschko hat am Samstag trotz einer Wettkampfpause wegen einer Knieverletzung die Gesamtwertung im Kontinentalcup der Skispringerinnen gewonnen.

Die zehnfache Saisonsiegerin ist nicht mehr einzuholen und verteidigte ihren Vorjahrestitel erfolgreich, weil auch ihre stärkste Konkurrentin Coline Mattel pausierte.

Die junge Französin schonte sich für die WM in Oslo, wo am Freitag der erste Damen-Bewerb ausgetragen wird.

Den Bewerb am Samstag in der Ramsau gewann die erst 14-jährige Japanerin Sara Takanashi. Die Österreicherin Jacqueline Seifriedsberger belegte hinter der Deutschen Ulrike Grässler Platz drei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel