Biathlet Dominik Landertinger ist nach fünfwöchiger Wettkampfpause wieder in die Loipe zurückgekehrt. Der Tiroler klassierte sich bei den Europameisterschaften in Ridnaun in Südtirol am Montag über 20 km auf Rang 20. Landertinger, der nach vier Schießfehlern knapp vier Minuten hinter Sieger Artem Pryma aus der Ukraine lag, nutzte den Bewerb als Formtest für die WMin Chanty-Mansijsk ab 3. März.

Der 22-Jährige hatte im Weltcup zuletzt in Antholz krankheitsbedingt gefehlt und zudem zugunsten der WM-Vorbereitung auch die jüngsten zwei Überseestationen ausgelassen. Auf europäischer Bühne bestreitet der Massenstart-Weltmeister noch die Staffel am Donnerstag, ehe es am Samstag nach Russland geht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel