Juventus Turin befindet sich in der Serie A in der Krise und musste im einzigen Serie-A-Spiel am Samstag mit einer 0:2-Heimpleite gegen den FC Bologna einen weiteren Rückschlag im Rennen um die Top-Vier einstecken. Ex-Juve-Stürmer Marco di Vaio war mit einem Doppelpack (49., 66.) Matchwinner für den Club des verletzten György Garics. Bei Juventus saß Torhüter Alexander Manninger auf der Bank.

Juventus versinkt somit immer mehr im Mittelmaß und blieb mit vorläufig 14 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter AC Milan auf dem siebenten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel