Arsenal hat am Sonntag im Finale um den englischen Ligapokal gegen Birmingham City einen empfindlichen Dämpfer erlitten. Die favorisierten "Gunners" unterlagen im Wembley-Stadion mit 1:2 und verpassten damit die Chance auf den ersten Titel seit 2005.

Birmingham, das in der Meisterschaft gegen den Abstieg kämpft, holte dank des späten Siegtreffers von Obafemi Martins eine Minute vor Schluss nach dem Ligapokalsieg 1963 erst die zweite wichtige Trophäe in der 136 Jahre zählenden Vereinsgeschichte. Ein schlimmes Missverständnis zwischen dem französischen Verteidiger Laurent Koscielny und dem polnischen Goalie Wojciech Szczesny in der 89. Minute ebnete Birmingham den Weg zum Sieg. Der Nigerianer Martins brauchte den Ball nur noch ins verwaiste Tor einzuschieben, weil sich die polnisch sprechenden Arsenal-Akteure offensichtlich falsch verstanden hatten und Koscielny den Fuß vor seinem herausstürmenden Keeper zurückzog.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel