Real Madrid wirbt für Urlaub in Spanien und erhält dafür Geld vom Staat. Wie das Sportblatt "Marca" am Dienstag berichtete, bekommt der spanische Fußball-Rekordmeister für die Werbeaktion pro Jahr 3,3 Millionen Euro. Dies sieht ein Übereinkommen vor, das die "Königlichen" mit der spanischen Regierung, der Region Madrid und der Stadtverwaltung schlossen.

Demnach werden Real-Stars Werbespots für Urlaubsreisen nach Spanien aufnehmen und im Bernabeu-Stadion Tafeln mit der Aufschrift "Visit Spain, visit Madrid" (Besucht Spanien, besucht Madrid) angebracht werden. Bei den Anhängern des Liga-Konkurrenten FC Barcelona stieß das Übereinkommen auf Vorbehalte. Das in der katalanischen Metropole erscheinende Fachblatt "Sport" bemängelte: "Ausgerechnet in einer Zeit, in der alle sparen müssen, verschenkt der Staat drei Millionen Euro an Real. Warum gibt man dieses Geld nicht einem anderen Club?"

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel